Nuklearmedizin

Zur nuklearmedizinischen Terminvereinbarung stehen wir Ihnen unter TEL 06031 . 73 16-20 oder -21 zur Verfügung.

Der Abteilung für Nuklearmedizin stehen zwei Gamma-Kamera-Systeme von Siemens für Szintigraphien zur Verfügung. Mit diesen „offenen“ Systemen (kein Ring oder Tunnel) können auch bei Platzangst Funktionsaufnahmen des gesamten Körpers angefertigt werden. Bei Bedarf sind auch dreidimensionale Aufnahmen in „SPECT-Technik“ möglich.

In Abhängigkeit von der zu untersuchenden Region werden geringste Mengen entsprechend angepasster Radionuklide zur Funktionsdiagnostik injiziert und deren Verteilung wird anschließend mit den Kamera-Systemen gemessen. Neben der Diagnostik und Therapie der Schilddrüsenerkrankungen umfasst das Untersuchungsspektrum unserer nuklearmedizinischen Abteilung folgende weitere Organe:

  • Knochen und Gelenke: Schmerzen, Entzündungen, Lockerungen von Gelenkprothesen, Metastasensuche bei Krebserkrankungen
  • Herz: Durchblutungsmessung (Myokard-Szintigraphie)
  • Nieren: Funktionsabklärung, Ursachensuche bei erhöhtem Blutdruck (renale Hypertonie)
  • Gehirn: Durchblutungsmessung bei Vergesslichkeit (Demenzen wie z.B. Alzheimer- oder Parkinson-Erkrankung, Schlaganfall)
  • Lymphknoten: Wächterlymphknoten bei Brustkrebserkrankung
  • Lunge: Durchblutungsmessung bei Atemnot mit Verdacht auf Gefäßverschluss (Embolie) oder Tumorverdacht (PET-CT-Untersuchung in Kooperation mit der Kerckhoff-Klinik in Bad Nauheim)

Vor szintigraphischen Untersuchungen der Knochen bzw. der Nieren sollten Sie das jeweilige Merkblatt aufmerksam lesen und einen Fragebogen ausfüllen. Wenn Sie möchten, können Sie sich diese Unterlagen hier herunterladen:

Fragebogen zur Knochenszintigraphie
Merkblatt zur Knochenszintigraphie

Fragebogen zur Nierenszintigraphie
Merkblatt zur Nierenszintigraphie